[Rezension] Die rote Königin

[Rezension] Die rote Königin

26. Dezember 2018 8 Von Bettina

 

Werbeblock [Verlinkung]

Preis: [D] 19,99 € (Print) / [D] 14,99 € (E-Book)
Seiten: 512
Reihe?: Farben des Blutes 1
Genre:: Fantasyjugendbuch                  Alter: ab 14 Jahren
Übersetzung: Birgit Schmitz

Format: Hardcover
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-646-92724-5
Erscheinungsdatum: 28. April 2015

 

Neugierig? Blick ins Buch
Kaufen? Thalia    ❇     Verlag     ❇    Pieper Bücher
Lesezeit: 15.11. – 23.11.2018 (6 Tage)

 

 

 

 

☀  Der  Klappentext☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

~Auftakt von Farben des Blutes~

*** Das Fantasy-Highlight aus den USA! ***Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … — Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen. —

Der Gesang der Königin 

Band 1: Die rote Königin

Rotes Netz

Band 2: Gläsernes Schwert

Band 3: Goldener Käfig

Band 4: Wütender Sturm

 

➳➳➳➳➳➳➳➳

“Aber das hier ist kein Märchen, nicht einmal ein Traum. Das ist ein Alptraum.

➳➳➳➳➳➳➳➳

 

☀  Meine  Meinung☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Ich habe dieses Buch vom 01.10. – 07.10.2015 bereits in einer Leserunde bei Facebook gelesen gehabt und es wurde auch rezensiert von mir online. Aber leider hat es das Schicksal nicht so gut mit mir gemeint, sodass die Rezension online gelöscht wurde als auch auf dem PC zusätzlich. Was hieß das nun für mich? Genau, nach 3 Jahren es re-readen und neu zu rezensieren und am heutigen Tag ist es nun soweit damit.

 

Wie gefällt mir das Äußere?

Das Cover  haut mich förmlich um mit seinen Farben in Silber und Rot, was auch den Inhalt des Buches widerspiegelt somit und einen ahnen lässt um was es darin geht.

Worum geht es in diesem Buch?

In “Die rote Königin”   ist der Auftakt einer mehrteiligen Reihe von  “Die farben des Blutes”. In diesem Buch geht es um die  18-jährige Mare, die in einer Welt lebt, wo es verschiedene Sparten  von Menschen gibt – nämlich den  Silbernen  und den Roten. Während die Silbernen sehr luxeriös leben und mit Fähigkeiten bestückt sind, müssen sich die Roten mit anderen Mitteln durchs Leben schlagen, um zu überleben, so wie Mare. Denn sie versucht durch Diebstähle ihrer Familie, die aus den Eltern, 3 Brüdern und einer jüngeren Schwester besteht, was zum Lebensunterhalt beitragen. Ihre Schwester arbeitet als Näherin und ihre Brüder sind alle im Krieg. Mare droht auch in den Krieg ziehen zu müssen, wenn sie nach Ende ihrer Schulzeit keine Arbeit finden sollte. Als sie eines Nachts versucht einen jungen mann  zu bestehlen, wird sie dabei erwischt und man zitiert sie am nächsten Tag daraufhin ins Schloss. Dort erlebt sie allerhand Abenteuer, die zum Teil sehr gefährlich sind und es reißen sich 2 junge Männer um sie. Dort findet sie auch etwas über sich selbst und andere Geheimnisse raus. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt….

 

Wie hat es mir gefallen?

Die Grundidee  der Story an sich hat mir gut gefallen, wie die Kombination aus Dystopie + Fantasie und hat mein Herz im Sturm erobert. Es ist recht spannend und weckte meine Neugier so enorm, dass ich von dieser Welt mehr sehen wollte, um mir ein besseres Bild davon machen zu können. Ich  bin des öfteren dennoch verwirrt gewesen, aber diese nahm nach und nach ab mit der Zeit. Die Wendungen und Überraschungen darin, führten dazu, dass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte, da zuviel neues oder auch mieses passierte und das ist für mich zartes besaitetes Wesen nicht soooo gut. Ich kam sehr sehr oft an meine Grenzen des Emotionalen, denn ich stehe ja total darauf, wenn in einem Buch die Liebe eine Rolle spielt, aber hier war es eher mehr zum Heulen als alles andere. Wie gut, dass der zweite Band schon parat liegt für gelesen zu werden und um diese Geschichte fortzusetzen. 

Den Schreibstil von Victoria finde ich einfach grandios, da man nur so durch die Seiten fliegt und man die Zeit einfach vergisst. Habe es verschlungen. Sie ist einfach geschickt darin, ihren Charakteren Leben einzuhauchen und sie so zu beschreiben, dass man genauestens weiß, wen man da vor sich hat und wie sie aussehen.

 

Das Buch selbst habe ich aus der Ich-Perspektive von Mare Barrow erleben dürfen und deren Abenteuer der etwas anderen Art und Weise, wie ich sie bisher noch niemals erlebt habe. Sie hat einen sehr starken Charakter, ist als Diebin mehr als gerissen, aber dennoch öfters innerlich ziemlich unsicher. Ihre besondere Fähigkeit macht sie als Rote zu etwas besonderem und ihr altes vorheriges Leben verliert. Sie verbringt ihr neues Leben an der Seite der Silbernen, wie Cal, der nicht nur der Kronprinz, sondern auch als Thronfolger von sehr vielen angehimmelt wird und zu denen sehr viele aufschauen. Er wirkt stark und mutig, hat aber auch eine mysteriöse Art an sich. Er will auf jeden Fall etwas aus seinem Leben machen, etwas verändern und dass er traurig ist merkt man sehr stark und dass es ihm nicht so gut zu gehen scheint.  Maven hingegen ist der wandernde Schatten und agiert mehr im Hintergrund. Dadurch wirkt Cals jüngerer Bruder so unscheinbar. 

 

 

☀  Mein Fazit☀ 
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Die Autorin hat mit diesem Auftakt meine ganzen Erwartungen, die ich vorher hatte, mehr als übertreffen können. Die Story an sich ist, wie die Grundidee, Schreibstil, seinen Charakteren sehr authentisch und echt und verleiht dem Ganzen einfach viel Magie, Spannung, Kampfgeist und lässt das Leserherz einfach höher schlagen ♥ Nur der böse Cliffhanger war sehr sehr böse!

 

❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁


❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

 

©

Bilder: Bookish Moments
Cover: Carlsen
Bewertung: Bettina Bellmann // Photoshop

Loading Likes...