Rezension | Love without Limits Rezensionsexemplar

Rezension | Love without Limits Rezensionsexemplar

8. August 2018 0 Von Bettina

*Werbeblock*

Anja Tatlisu | Impress | E-Book | Einzelband | 3,99 € | 469 Seiten | 02.08.2018 | ISBN: 978-3-646-60454-2

*Rezensionsexemplar*

 

**Wenn du für die Liebe deines Lebens alles aufs Spiel setzen musst…”*

Kurz vor ihrer Zwangsehe verliebt sich Grace in den geheimnisvollen Biker Wyoming, der sie auf ein Leben in Freiheit hoffen lässt. Doch der Einfluss der elitären Vereinigung, die ihr gesamtes Sein kontrolliert, reicht weit über die Stadtgrenzen hinaus. Unter der Führer seines Präsidenten geht der sogenannte »Gentlemen Club« sogar über Leichen, um Abtrünnige zu bestrafen. Als sich die Schlinge um den Hals der jungen Frau immer fester zuzieht, offenbart sich schließlich die dunkle Vergangenheit des Bikers. Nun muss Grace entscheiden, ob sie bereit ist dem faszinierenden Mann mit den seegrünen Augen zu vertrauen und für den Traum zum Glück ihrer beider Leben zu riskieren…

Quelle: Impress

 

>>Sons of Anarchy<< trifft >>Romeo and Juliet<<

“Love without limits. rebellische liebe” ist ein Einzelband von Anja tatlitsu und ein new adult roman. Es ist ein etwas andere Liebesgeschichte, die ich so in dieser Art, wie sie dargestellt wird hier, bisher noch nicht gelesen oder je gesehen habe. Ich habe dieses Buch von Impress durch Netgalley kostenlos zum Vorablesen zur Verfügung gestellt bekommen und dafür bedanke ich mich recht herzlich! Bevor ich zum Inhalt übergehe, möchte ich euch erstmal erzählen, wie das äußerliche Erscheinungsbild des Buches auf mich gewirkt hat.

Das Cover ist mir sofort ins Auge gestochen von seinen farblichen Übergängen her in blau, türkis, weiß, rot. Die Schriftart ist auch gut getroffen und passt perfekt zum Cover. Die Frau, die man in demselben Farbverlauf gemacht hat, sticht sehr heraus und gibt alles in allem das Tüpfelchen auf dem i.

Grace ist ein junges Mädchen, was den Begriff ‘Spaß haben’ nicht kennt, denn ihre Eltern sind alles andere als die typischen Eltern, die man von grundauf kennt. Allem voran ihr Vater, der sehr streng ist und über alles die Kontrolle haben möchte und zwar über wirklich ALLES! Deshalb muss Grace genau vor Mitternacht zu Hause sein und darf sich nicht mit anderen Jungs treffen oder auf Partys gehen oder sonst irgendetwas machen. Ihre Eltern bestimmen ihr ganzes Leben. So war es auch bei ihren beiden älteren Schwestern. Und das ödet Grace ein wenig an. Zu Anfang der Geschichte macht sie sich zusammen mit ihrer besten Freundin Heather fertig für den Ausgang. Heather ist mit einem heißen Rocker verabredet und will Grace mitnehmen, damit diese mal etwas anderes als das gewohnte Umfeld sieht und mal etwas anderes erlebt. Dort lernt sie den attraktiven Biker Wy kennen und er bestimmt ihre Gedanken. Immer wieder versucht sie heimlich ihn zu treffen, denn ihre Eltern dürfen dies auf gar keinen Fall erfahren. Grace will Wy unbedingt besser kennenlernen, doch das erweist sich als sehr schwierig, weil er sie immer wieder von sich stößt. Die beiden kommen sich immer näher und können einfach nicht voneinander lassen. Sie erfahren immer mehr über sich, doch da gibt es ein Problem! Grace soll zwangsverheiratet werden und das passt ihr absolut nicht. Wy will sie aus den Fängen des “Gentlemen Clubs’ rausholen, damit sie frei leben kann. Ab da beginnt ein Wettrennen mit der Zeit und ein Spiel um Leben und Tod! Wie das Ganze natürlich ausgeht, müsst ihr selbst herausfinden, indem ihr das Buch lest.

Zur Handlung kann ich sagen, dass sie mich ziemlich emotional getroffen hat an einigen Stellen. Ich konnte einfach nicht fassen, wie man einem Menschen so etwas antun kann, vor allem seinem eigenen Fleisch und Blut. Die Eltern und das Umfeld, in dem sie sich bewegen (High Society) bekam mir gar nicht gut. Hatte mehr Wut im Bauch als alles andere. Für mich war der Vater von Grace ein richtiges Monster. Und von der Mutter brauch ich erst gar nicht zu sprechen. Die hat nur gekuscht und nichts gegen das alles unternommen, obwohl sie alles sah was abging. Wie kann man sein Kind nur so hängen lassen?!? Oder zulassen, dass solche schlimmen Dinge passieren? Ich würde persönlich alles dafür tun, um da rauszukommen, abzuhauen und das der Polizei melden! Das ist Freiheitsberaubung! 

Mit dem Schreibstil von Anja Tatlitsu hatte ich etwas besonderes und sehr flüssiges verbunden. Ich flog nur so durch die Seiten und hatte das Buch recht schnell durch. Die tiefgründigen Themen wie Zwangsheirat, Freiheitsberaubung, Mundtot usw. hat die Autorin gut getroffen und einem vor Augen geführt, wie solch ein Leben im “Gefängnis” (das war es nämlich für mich) führt. Ich war geschockt darüber, wie man mit einem jungen Menschen umgeht und was so ein Leben mit einem macht. Ich würde da kaputtgehen und das nicht nur psychisch, sondern auch körperlich! Es ist erschreckend zu wissen, dass es solche Dinge wirklich noch gibt in unserem Jahrhundert und mir tut das absolut in der Seele weh dies zu wissen und dass man nichts dagegen machen kann. 

Ich hatte keinerlei Schwierigkeiten in diese doch sehr besondere Geschichte reinzukommen. Das Setting, was man mir darin bot, war atemberaubend. Und da ich selbst Pferde liebe und diese in dem Buch eine enorme Rolle auch spielen, hat mein Herz erweicht. Wy ist ein mehr als toller Charakter, der mir sehr sympathisch, authentisch und kämpferisch rüberkam. Habe Facetten über ihn kennenlernen dürfen, die mich richtig überrascht haben. Grace hingegen hat mich als Leserin dazu gebracht, dass ich vor ihr den Hut ziehe, da sie sehr charakterstark ist und eine geborene Kämpferin. 

Mit “love without limits. rebellische liebe” von anja tatlitsu habe ich für mich eine geschichte erleben und lesen dürfen, die mich geschockt, aber auch sehr nachdenklich zurückgelassen hat. Es ist mehr als traurig zu wissen, dass es so etwas da draußen noch gibt. Sie konnte mich mit charakterstarken Protagonisten, tollen und atemberaubenden Settings und einer Geschichte, die einem das Herz wirklich erweicht sehr überzeugen und dieses Buch wurde zum Ende des Monats Juli hin mein absolutes Highlight, weil alles gestimmt hat von der Grundidee, der Entwicklung bis zum Schluss. 

Spannung:  10/10
Charaktere:  10/10
Schreibstil: 10/10
Handlung:  10/10
Schluss:  10/10
Gesamt:  10/10
©
Cover:  Impress
Überschriften: mit Photoshop bearbeitet, Bettina Bellmann
Bewertung: Photoshop, Bettina Bellmann
Loading Likes...